Zu Ostern versteckt der Osterhase ja bekanntlich die Eier für Kinder. Häufig tut er dies im Garten, sofern das Wetter dies zuläßt.
Danach sieht es dieses Jahr auch aus und weil der Osterhase so viele Eier versteckt hat, schreibt er sich die genaue Position der Ostereier auf einen Zettel. in dem er den kompletten Garten rastert und in ein rechteckiges Schema presst.
Also zum Beispiel für 4 Eier in der Art:

- - - * - -
- * - - - -
- - - - - -
- - - * * -

Wenn nun eines der Kinder, das nach Eiern sucht in einem Rechteck steht und fragt, wieviel Eier in der Nähe sind, sagt die Mama oder der Papa, die Anzahl der Eier, die in den nebengelegenen Rechtecken zu finden sind.

Fragt das Kind beispielsweise in Zeile 2 / Spalte 3 erhält es als Antwort: 2

- - - * - -
- * 2 - - -
- - - - - -
- - - * * -

Aufgabe zu Ostern ist es ein Programm zu schreiben, dass folgendes ermöglicht:

  1. Die Eltern geben initial ein rechteckiges Schema mit der Position der Eier an.
  2. Wenn ein Kind eine Position (durch Angabe von Zeile und Spalte) abfragt, erhält es entweder das Ei oder die Anzahl der benachbarten Eier zurück:
    Du hast ein Ei gefunden.
    Es sind 2 Eier in Deiner Nähe.
  3. Wenn das Kind alle Eier gefunden hat, wird eine Statistik ausgegeben:
    Das Kind hat alle X Eier in Y Schritten gefunden.

Im ersten Schritt sollte es immer ein rechteckiges Schema sein und Abfragen außerhalb des Schemas mit einer

 NurInUnseremGartenException

beantwortet werden.

Coding Kata: Ostereier
Markiert in:     

3 Kommentare zu „Coding Kata: Ostereier

  • 7. April 2020 um 7:07
    Permalink

    Sehr cool! Wenn auch von einem Bayer angeleitet … 😉
    Viel Spaß und erfolgreiches Programmieren weiterhin!
    Und firewall gegen Corona-Viren hochhalten!
    Heinz

    Antworten
  • 7. April 2020 um 22:29
    Permalink

    Mensch Michael, das ist ja echt klasse! Dann hat es ja doch etwas gebracht, dass Du den Intelligenztest beim Professor unseres damaligen Hamburger Lieblingskunden bestanden hast 🙂 (Insider, wenn Du Dich noch erinnerst). Weiterhin viel Erfolg und Spaß!
    BG, Dirk

    Antworten
  • 9. April 2020 um 9:06
    Permalink

    Oh ja. Ein Würfel besteht aus 10*10 Einzelwürfel. Wenn die äußeren Würfel abgetragen werden, wie viel Würfel sind dann noch vorhanden.

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Dirk Schwampe Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: